Onyx Schmuckstein – Onyx Heilstein

Mysteriös, tiefschwarz und undurchdringlich

Die Bezeichnung des Edelsteins Onyx stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „Nagel“ oder „Fingernagel“. Es handelt sich um einen klassischen Schmuckstein, der zwischenzeitlich sehr selten geworden ist. Der Onyx Heilstein besitzt eine Heilwirkung, die diesem bereits seit der Antike bekannten und beliebten Stein nachgesagt wird, umfasst vor allem die Seelenebene. Er fördert Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen – Hauptgrund für die bevorzugte Verwendung durch unsichere oder schüchterne Menschen. Menschen, die darunter leiden, sich zu leicht von anderen beeinflussen zu lassen. Menschen mit dem Wunsch nach mehr Stärke und Durchsetzungskraft. Onyx Heilstein kann dabei helfen, zu Tatkraft und Selbstwert zurückzufinden. Er unterstützt beim Aufbau eines gesunden Egos. Auf Seelenebene setzt der Einsatz dieses Heilsteins insbesondere bei träumerischen oder introvertierten oder Menschen eine Veränderung in Gang. Schritt für Schritt beginnen sie, ihr Leben nüchtern, logisch, analytisch und realistisch anzupacken. Dank der immensen Heilkraft des Onyx Heilstein sind selbst schüchternste und verschlossene Menschen dazu in der Lage, sich zu öffnen und durchzusetzen. Außerdem unterstützt er die Heilung übersteigerter Hilfsbereitschaft, wird also von all jenen verwendet, die sich immer wieder selbst aufgeben, um anderen zu helfen. Auf diese Art und Weise werden verzerrtes bis übersteigertes Mitgefühl und Hilfsbereitschaft so weit reduziert, dass sie wieder als gesund gelten können.

Für Haut, Haare und Nägel

 Auf Körperebene stärkt der Onyx Heilstein den Gehörsinn. Bei Hörsturz oder Erkrankungen des Innenohrs findet er immer häufiger Anwendung; ebenso im Falle von Hörgeräuschen oder Störungen des Gleichgewichtssinns.
Hilfreich ist er immer dann, wenn es darum geht, die Funktion motorischer und/oder sensorischer Nerven des Menschen zu stärken. Bei der Behandlung von Sehschwächen wie Fern- oder Weitsicht eignet er sich als unterstützende Heilmaßnahme. Zeigt der Körper Schwäche, stärkt er Immunsystem und Krankheitsresistenz. Der Name des Onyx geht übrigens vermutlich auf seine positive Wirkung auf Haut, Haare und Nägel zurück. In Zeiten der Antike zählte er zu den wichtigsten Edelsteinen; er galt als Schutzstein gegen Unheil und Schwarzmagie. Kein Wunder, dass er häufig als Grabbeilage zum Schutz auf der Reise ins Jenseits mitgegeben wurde. Das belegen Funde in Ägypten, Griechenland und den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Farbe des Onyx Heilstein ist tiefschwarz und lichtabsorbierend.

Gegen Melancholie oder Depressionen

Die Anwendung des Onyx erfordert etwas Geduld. Er hat einen hohen Anflutungseffekt, was bedeutet, dass er nur langsam wirkt – und daher konstant getragen werden sollte. Als Anhänger ist er aufgrund der Nähe zum Körper besser geeignet als als Ohr- oder Fingerring. Als Stein in der Hosentasche findet man in ihm einen täglichen Freund, Begleiter und Unterstützer. Wie auch immer man ihn trägt: Es handelt sich um einen besonders starken Stein zur Steigerung von Denkvermögen, Widerstandskraft und Selbstbewusstsein. Auf diese Art und Weise schenkt Onyx seiner Trägerin oder seinem Träger mehr Harmonie, Stabilität und Lebensfreude. Er eignet sich als Heilmittel gegen Melancholie oder Depressionen und reagiert mit mehr Durchsetzungsvermögen auf die Beeinflussung durch andere Menschen. Außerdem wirkt er unterstützend bei der Formulierung und Artikulierung des eigenen Standpunktes. Im Mittelalter beschrieb Hildegard von Bingen die Heilwirkung des Onyx bei Beschwerden von Herz, Milz, Augen und Magen. Übrigens gehört Onyx als Varietät des Chalcedon zu den Quarzen. Gebildet aus eisen- und manganhaltigem Siliciumdioxid kristallisiert er in Hohlräumen zu Onyx aus. Er gehört zur Mineralklasse der Oxide. Sein Vorkommen umfasst USA, Jemen, Indien, Mexiko, Brasilien, Pakistan, Uruguay und Madagaskar.

Wirkung auf Nerven und Durchblutung

 Der Onyx Heilstein sollte einmal pro Woche unter fließendem, lauwarmem Wasser entladen und gereinigt werden. Verzichten Sie dabei auf den Einsatz von Reinigungsmitteln. Den Stein anschließend mit einem weichen Tuch aus Baumwolle trocknen – schon ist er wieder einsatzbereit. Zum Aufladen empfiehlt es sich übrigens nicht, ihn zu vergraben, sondern ihn vielmehr am Morgen oder Abend ins sanfte Licht der Sonne zu legen. Denn: Die heiße Mittagssonne könnte der Wirkung des Heilsteins schaden. Ein Bad im Licht des Vollmondes eignet sich ebenfalls zur sicheren und kraftvollen Entladung des Onyx. Alternativ kann auch ein Bergkristall der Aufladung dieses Heilsteins dienen. Der Onyx eignet sich für den direkten Kontakt mit Wasser. Besonders wirkungsvoll ist er auf dem zwischen Anus und Genitalien gelegenen Wurzelchakra. Im Verlauf der Meditation kann der Onyx seelische Blockaden oder Hemmnisse aufdecken – allerdings ist er nichts für Anfänger, denn ihm haften bis heute die im Mittelalter angelasteten, negativen Eigenschaften an. Damals hatte der Onyx als Edelstein zeitweise einen schlechten Ruf. Er galt als Stein der Ängste und Traurigkeit sowie als Auslöser von Streit. Das brachte ihm den wenig schmeichelhaften Titel als „Stein der Egoisten“ ein. Als Hauptstein für das Sternzeichen Steinbock und Nebenstein für die Sternzeichen Löwe und Wassermann erweitert er den geistigen Horizont seiner Trägerin oder seines Trägers. Der Stein hat eine sehr positive Wirkung auf Nerven und Durchblutung. Daher ist er Mittel der Wahl zur Behandlung von Augen- und Ohrenbeschwerden. Bei Krankheiten wie Asthma oder Übersäuerung bietet er ebenfalls Unterstützung. Bei Sonnenbrand, Verbrennungen und Entzündungen der Haut verheißt er Linderung. Dasselbe gilt für die
Verhinderung von Narbenbildung.

Schichten von weißem und schwarzem Gestein

Mysteriös, tiefschwarz und undurchdringlich erscheint der Onyx. Seine Heilkräfte werden bereits jahrhundertelang geschätzt und genutzt. Der undurchsichtige Stein ist auf Schichten von weißem und schwarzem Gestein aufgebaut. Als Spielart bekannt ist der Sardonyx, ein rotbrauner, weiß gebänderter Stein. Als Schmuckstück werden bevorzugt einfarbig dunkle Steine mit schwacher Bänderung verwendet. Stark geschichtete Onyx-steine eignen sich dagegen eher zur Herstellung von Gemmen und Kameen. Seine Vorzüge in Sachen
Optik machen den Onyx Schmuckstein zu einem ausgesprochen schmückenden Heilstein, der täglich getragen werden kann. Bis seine Wirkung als Heilstein einsetzt, vergeht allerdings – das haben wir bereits gehört – eine mehr oder weniger lange Zeit. Besonders attraktiv wirkt er geschliffen in Form eines Donuts – klassisch oval oder rund als Anhänger an einem Lederband. Kleinere Steine schmücken dezent ein Bettelarmband. Zur Steigerung von Denkvermögen und Konzentrationsfähigkeit empfiehlt sich das Tragen des Heilsteins auf der rechten Körperseite.

Steigerung des eigenen Wohlbefindens

Bei Amazon kaufen

Als Heilwasser entfaltet der Edelstein Onyx Heilstein ebenfalls seine Kraft. Zur Herstellung den Stein ins Wasser legen. Generell gilt: Je länger er dort liegt, desto kraftvoller die Mischung. Als Gefäß empfiehlt sich eine Karaffe aus Glas. Aufbewahrt werden sollte das Heilwasser im Kühlschrank. Idealerweise setzt man das Heilwasser am Abend an, um es im Verlauf des folgenden Morgens konsumieren zu können. Aufgetragen auf gereizte oder entzündete Bereiche, unterstützt das Heilwasser des Onyx den Wundheilungsprozess. Zur Steigerung des eigenen Wohlbefindens lohnt sich das Auflegen des Heilsteins. Legen Sie den Onyx direkt auf die schmerzende Stelle –
oder halten Sie ihn locker in der Hand. In Form eines Seifensteins eignet sich der Onyx hervorragend zu Massagezwecken, weil die sanft gerundete Oberfläche des Steins sehr angenehm über die Haut des Behandelten gleitet. Gut gepflegt werden Trägerinnen und Träger viel Freude am Onyx haben. Leichte Verfärbungen und ein Nachlass des Oberflächenglanzes beeinträchtigen die Qualität und Wirkung des Heilsteines übrigens nicht.